Sie sind auf
50 Klassiker der Soziologie - Ein Lexikon

Das online-Lexikon 50 Klassiker der Soziologie bietet Materialien zu Leben und Werk bedeutender Soziologen, wobei diese über einen alphabetischen Index, eine Zeitlinie, ihre Nationalität, ihre Erwähnung in soziologischen Basiswerken sowie über die Standorte ihrer Nachlässe ausgewählt werden können. Zudem offenbart sich ein Überblick über Lehrer-Schüler-Verhältnisse und die Bildung von soziologischen Schulen, die auch in ihren EInflüssen auf Psychologie und Pädagogik bedeutsam sind: Theodor W. Adorno, Pierre Bourdieu, Auguste Comte, Émile Durkheim, Michel Foucault, Arnold Gehlen, Erving Goffman, Jürgen Habermas, Marie Jahoda, Paul F. Lazarsfeld, Niklas Luhmann, George H. Mead, Robert K. Merton, , C. Wright Mills, Talcott Parsons, Helmut Schelsky oder Max Weber, um nur einige zu nennen.
http://agso.uni-graz.at/lexikon/
Stress und Sucht im Internet

Auf der site Stress und Sucht im Internet hat eine Gruppe von Wissenschaftlern am Forschungslabor (PSILab) des Lehrstuhls Pädagogische Psychologie und Gesundheitspsychologie(Humboldt-Universität zu Berlin) ergründet, ob Internetsucht auch bei Anlegung strenger diagnostisch-methodischer Kriterien als Phänomen Bestand hat. Zum einen sollten Informationen zur Verbreitung der Problematik gefunden werden, und zum anderen wurde nach Personenmerkmalen gesucht, die mit dem Phänomen einhergehen. Gibt es Personen, die häufiger betroffen sind als andere? Wenn ja, durch welche Merkmale zeichnen sich diese Personen aus? Welche Bedingungen sind für die Entstehung der Internetsucht mitverantwortlich zu machen? Zahlreiche Publikationen sind von dieser site downloadbar.
http://psilab.educat.hu-berlin.de/ssi/
Webdesign und Psychologie

Auf der site KommDesign.de - Fakten - Index finden sich zahlreiche anschauliche Beispiele für Menschen, die webpages gestalten. Die auch vorbildlich graphisch gestalteten Artikel geben eine "anschauliche" Einführung in wichtige Themen der Wahrnehmungspsychologie. Die Themen umfassen neben Wahrnehmung auch andere psychologisch zentrale Konstrukte wie Aufmerksamkeit, Gedächtnispsychologie, Kommunikation und Motivation. Diese Seiten sind ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig viele teilweise 100 Jahre alte Erkenntnisse der wissenschaftlichen Psychologie für unser alltagliches Leben sind.
http://www.kommdesign.de/texte/index.htm
Kismet - eine neue ELIZA mit menschlichem Gesicht?

Kismet ist ein für PsychologInnen recht unterhaltsamer Versuch, mit den neuesten technischen Methoden einen humanoiden Roboter zu entwickeln, der auf die Emotionen seines Gegenübers reagiert. Hier eröffnen sich neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Mensch-Computer-Interaktion. Die Videos auf dieser site sind recht amüsant zu betrachten - allerdings ist ein schneller Internetzugang aufgrund der großen Datenmengen empfehlenswert.
Erinnerungen an das klassische Computerprogramm ELIZA werden wach, das Joseph Weizenbaum 1965 entwickelt hatte, ein Spiel, bei dem der Rechner die Rolle eines Psychotherapeuten übernimmt. Der Spieler tippt seine Sorgen und Nöte ein, und ELIZA reagiert mit scheinbar sinnvollen Antworten. Wenn der Spieler zum Beispiel eingibt "Ich bin die ganze Zeit so depressiv", dann antwortete das Programm: "Es tut mir leid zu hören, dass du depressiv bist". ELIZAs Sätze werden mit ganz einfachen Rechenregeln generiert, indem sich das Programm sich Stichworte aus dem Text des Benutzers sucht und daraus neue Sätze formt. Wenn der Benutzer darin einen besonderen Sinn sieht, dann nur, weil er selbst ihn in die Antworten hineinlegt. Viele Spieler behaupteten steif und fest, dass ELIZA ein Mensch sei und ihnen aus einer Krise geholfen habe. Psychiater überlegten damals sogar, ELIZA als billige Therapieform einzusetzen.
http://www.ai.mit.edu/projects/humanoid-robotics-group/kismet/kismet.html



archiv
07/2003 | 08/2003 | 09/2003 | 10/2003 | 11/2003 | 12/2003 | 01/2004 | 02/2004 | 03/2004 | 04/2004 | 05/2004 | 06/2004 | 08/2004 | 09/2004 | 10/2004 | 11/2004 | 12/2004 | 01/2005 | 02/2005 | 03/2005 | 04/2005 | 05/2005 | 06/2005 | 07/2005 | 09/2005 | 10/2005 | 11/2005 | 12/2005 | 01/2006 | 02/2006 | 03/2006 | 04/2006 | 05/2006 | 06/2006 | 08/2006 | 09/2006 | 10/2006 | 01/2007 |








Powered by Blogger

Sie sind auf
[nach oben] [zur vorigen Seite] [Inhalt] [Index]
[http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/] [info@stangl-taller.at] [©opyright.werner.stangl.linz.2002]