Sie sind auf
Faszination Psychologie

Unter dem Titel Faszination Psychologie findet sich eine von Armin Stock (Universität Würzburg) multimedial aufbereitete, kurze aber inhaltlich sehr fundierte Darstellung des Faches Psychologie. Diese site des Bayerischen Rundfunks bildet eine Ergänzung des Telekollegs Psychologie, das in 13 Folgen systematisch und verständlich von den Grundlagen der Psychologie bis zu ihren Anwendungsfeldern führt. Die Internetseiten liefern knappe Zusammenfassungen, unterhaltsame Demonstrationen und Videoclips, Selbsttests sowie Internet- und Literaturtipps. Die Themen reichen dabei von allgemeinen Grundlagen über die Themen Wahrnehmung, Lernen, Gedächtnis, Denken und Problemlösen bis zur Entwicklungs-, Pädagogischen, Klinischen, Markt-, Werbe- und Konsumentenpsychologie.
http://www.br-online.de/wissen-bildung/thema/psychologie/index.xml (04-04-20)
Gestalt-Psychologie - Gestalttheorie

Die Gesellschaft für Gestalttheorie und ihre Anwendungen e. V. (GTA) ist eine wissenschaftliche Vereinigung, die sich seit der Gründung 1978 die Förderung gestalttheoretischen Denkens in Forschung und Anwendung zur Aufgabe gemacht hat. Die Gestalttheorie ist eine fächerübergreifende allgemeine Theorie, die den Rahmen für unterschiedliche psychologische Erkenntnisse und deren Anwendung darstellt. Der Mensch wird dabei als offenes System verstanden; er steht aktiv in der Auseinandersetzung mit seiner Umwelt. Sie ist insbesondere ein Ansatz zum Verständnis der Entstehung von Ordnung im psychischen Geschehen und hat ihren Ursprung in den Erkenntnissen von Johann Wolfgang von Goethe, Ernst Mach und besonders Christian von Ehrenfels und den Forschungsarbeiten von Max Wertheimer, Wolfgang Köhler, Kurt Koffka und Kurt Lewin, die sich gegen die Elementenauffassung des Psychischen, den Assoziationismus, die behavoristische und triebtheoretische Sicht wandten.
http://www.geocities.com/HotSprings/8609/ (04-04-15)
Erinnern und Gedächtnis

Auf der Website Erinnern und Gedächtnis findet sich ein interdisziplinäres Forschungsprojekt zum Thema "Gedächtnis", in welchem der Schwerpunkt auf einer ganzheitlichen, interdisziplinären Betrachtung des Phänomens "menschliches Erinnern" gelegt wird. "Erinnern und Gedächtnis“ wird von den ForscherInnen nicht nur aus neurowissenschaftlicher Sicht, sondern auch aus sozialwissenschaftlicher und entwicklungstheoretischer Perspektive erforscht. Das bereits realisierte Ziel dieses Projektes ist der Entwurf eines interdisziplinären Entwicklungsmodells des autobiographischen Gedächtnisses, auf desseb Basis mit Hilfe von mehreren Forschungsmethoden Untersuchungen des autobiographischen Gedächtnisses bei Erwachsenen, Heranwachsenden und Kindern durchgeführt wurden.
http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/
Zentrale%20Institute/IWT/FWG/Gedaechtnis/ (04-04-14)
Marianne.von.Willemer.04 - Frauen.Netzkunst.Preis

Der Marianne.von.Willemer.04 - Frauen.Netzkunst.Preis ist 2004 unverständlicherweise nur für ÖsterreicherInnen ausgeschrieben. Er soll für Netz-Künstlerinnen einen direkten Anreiz schaffen, sich mit „Neuen Medien“ im Sinne der aktiven Gestaltung näher zu befassen. Zitat: "Eingereicht können und sollen Arbeiten werden, die auf innovative Weise mit dem Internet und seinen vielfältigen Möglichkeiten umzugehen versuchen. Für den Internetpreis ist außerdem neben der künstlerischen Qualität auch die spezifische Nutzung des Mediums selbst ein Bewertungskriterium." Welch Deutsch!



archiv
07/2003 | 08/2003 | 09/2003 | 10/2003 | 11/2003 | 12/2003 | 01/2004 | 02/2004 | 03/2004 | 04/2004 | 05/2004 | 06/2004 | 08/2004 | 09/2004 | 10/2004 | 11/2004 | 12/2004 | 01/2005 | 02/2005 | 03/2005 | 04/2005 | 05/2005 | 06/2005 | 07/2005 | 09/2005 | 10/2005 | 11/2005 | 12/2005 | 01/2006 | 02/2006 | 03/2006 | 04/2006 | 05/2006 | 06/2006 | 08/2006 | 09/2006 | 10/2006 | 01/2007 |








Powered by Blogger

Sie sind auf
[nach oben] [zur vorigen Seite] [Inhalt] [Index]
[http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/] [info@stangl-taller.at] [©opyright.werner.stangl.linz.2002]