[werner.stangl]s arbeitsblätter tests

Der HALB-Test - FAQs & comments

 

Sun, 27 Oct 2013 00:18:23

Der Test war sehr gut, aber es wäre besser wenn man beim Ergebnis nur die beste Lernmethode zeigen würde. (NICHT SOVIELE SONDERN NUR DIE, DIE FÜR DIE PERSON AM BESTEN IST)

D.

antwort: Hallo D.,
eine Reihenfolge macht schon Sinn, denn dadurch kann man entdecken, ob man bei der Betrachtung des bisherigen Lernens nicht bisher falsche Prioritäten gesetzt hat.

Fri, 20 Sep 2013 08:42:17

FeedbacK zum Test: In einigen Fragen ist telefonieren eine Lösung, dies spricht mich zwar sehr an und ich wähle es, weil es mir tatsächlich am liebsten, das hat aber weniger mit dem Aufnahmekanal zu tun, als mit der Tatsache, dass ich dadurch in Kontakt komme, sofort, nicht warten muss, impulsiv meine Freude mitteilen kann, am Telefon bin ich dann eher genervt, wenn es zu Schwierigkeiten kommt. Diese Fragen messen also verschiedenes.
Genau gleich geht es mir, wenn es darum geht, jemandem etwas zu erklären. Ich würde eigentlich gerne Zeichnen, das ist aber umständlich und zeichnen kann ich nicht, also erkläre ich ihm den Weg lieber, obwohl ich das miserabel beherrsche, aber subjektiv brauche ich weniger Geduld etc. ...
ich würde nie ohne Kochbuch etwas kochen, habe Mühe den korrekten Ablauf zu erinnern, aber ich würde deshalb nicht alle Rezepte genau lesen, trotzdem habe ich da keine Alternative.
Das heisst, ein ADHSler hat ein Problem mit diesem Test, da er in Konflikte gerät die in etwa so lauten: da keine Geduld, falsche Lösung wählen, obwohl kein guter Zuhörer ist ihm das telefonieren lieber, weil er dadurch in Kontakt kommt obwohl ihm das bildliche lieber ist, erklärt er schnell was, weil es leichter und schneller geht und weniger Geduld braucht Ebenso lässt er sich eher etwas erklären (persönliche Beziehung) obwohl er eni absolut schlechter und ungeduldiger Zuhörer ist
Vielleicht müssten die Fragen anders formuliert werden oder die Anweisung anders lauten, den am liebsten heisst nicht, dass es der Kanal ist, der am besten aufnimmt, sondern unter Umständen die Situation die ist, die jemand am liebsten hat.
Vielen Dank für den Test
F.

antwort: Hallo F.,
die Anmerkungen haben sicher individuelle betrachtet ihre Berechtigung, doch lautet die Instruktion: "Wähle ... immer jene zwei Antworten aus, die am ehesten für dich zutreffen." Das bedeutet, dass man sich eine Situation - wie so oft im Leben - nicht aussuchen kann, sondern eine der gegebenen Möglichkeiten wählen muss.

Sat, 16 Mar 2013 07:51:55

Jedenfalls trifft das Ergebnis bei mir 100% zu. Zur gesamten Homepage: herzlichen Dank. Sie ist mehr als hilfreich.

Thu, 20 Dec 2012 19:06:59

Der Test war sehr interessant. Er hat mich zum Handeln bewegt und ich weiß jetzt wirklich wie parallel geschrieben wird. Ich finde es verblüffend, dass mehrere Faktoren zusammenspielen und werde sie in Zukunft (auch mit Ihren Tipps) mit einbeziehen. Vielen Dank. Sie haben mir sehr geholfen.

Wed, 7 Nov 2012 18:46:42

Der Test ist eigentlich sehr hilfreich, aber ich finde die Fragen mit "Was würdest du kaufen" etwas irreführend. Ich kann mir beispielsweise sehr gut gehörte Inhalte einprägen, würde deshalb aber noch lange keine Musikanlage oder ein Wörterbuch kaufen, dass mir ein Verkäufer aufgeschwatzt hat. Die wollen doch eh nur ihre Waren loswerden und mir alles schönreden. Das ist also eigentlich keine Frage des Lerntyps, sondern der Menschenkentnis. Ich gucke mir lieber die Bewertungen auf Amazon an, aber nicht weil ich mir Geschriebenes gut merken kann, sondern weil man dort mehrere Meinungen sowie die negativen Aspekte, die einem der Verkäufer verschweigt, lesen kann, so dass ein viel besseres Abbild der Qualität entsteht. Außerdem bestelle ich generell übers Internet, so dass ich auch nie Verkäufer fragen könnte. Keine guten Fragen also, um den Lerntyp zu bestimmen!

Thu, 27 Sep 2012 16:52:27

Sehr geehrte Damen und Herren
Der Test wiedergibt sehr genau, wie ich am besten lerne. Interessant wäre es jetzt aber zu wissen, wie ich am besten eine Sprache lerne. Denn damit habe ich meine liebe Mühe. Mein Profil
1). handelnd 35%
2). bildlich 30%

3). lesend 20%

4). akustisch 15%
Haben Sie darauf auch Lösungen? Würde mich freuen.
Freundliche Grüsse T. N.

antwort: Hallo T. N.,
auf unseren Webseiten gibt es zahlreiche Tipps und Hinweise zum Sprachenlernen - nutzen Sie einfach die Site-Suche auf http://www.lerntipp.at/
Geben Sie dort einfach "Sprachen lernen" ein.

 

Wed, 11 Jul 2012 09:51:19

Warum wird das nicht in der Schule gelernt? Das ist doch grundlegend um erfolgreich zu lernen und Spass and er Schule zu haben!

Mon, 16 Apr 2012 18:40:41

Vielen Dank für diesen Test!! Mein ergebnis war das ich nicht sehr gut im Bereich war, wo es ums Lesen ging allerdings besser war wo es ums akkustische ging. Dies hab ich auch meinem Lehrer gesagt und nun schreib ich viel bessere Noten!!! VielenDank
Z.

Thu, 5 Apr 2012 15:36:24

Lieber Stangl dieser Test war sehr hilfreich:D Lionel ist total begeistert und hat HUNGER! er wird aggressiv mir gegenüber, weil er am verhungern ist! ich habe panische Angst um mein LEBEN! wenn er auf mich einschlägt, weiss ich dass ich keine Chance habe, denn er hat so hunger. Er klagt bestimmt schon das 10. Mal, dass er hunger hat. Also, hab ich von Mal zu Mal mehr Angst! Er blickt mich mit hungernden Augen an. Jetzt hatte er auch noch mein Blatt geklaut. Aber er hat es mir wieder zurückgegeben, weil man das nicht essen kann :D Das fand er jetzt lustig und hat für einen kleinen Moment seinen Hunger vergessen. Jetzt ist er aber wieder hier und Lionel stirbt beinahe. Jetzt hat er festgestellt dasss wir noch 20 Minuten Schule haben. Jetzt schellt das Telefon der Lehrerin. Lionel bestätigt, dass es nicht sein Telefon ist, da er keine Kollegen, dafür Hunger hat. Ich habe ja schon Mitleid mit ihm, da er sich jetzt mit schreiben beschäftigen muss. Er schreibt über hungernde Menschen, weil er ja selbst einer von ihnen ist. Er hat aber noch überhaupt nicht viel geschrieben, da er zu schwach ist. (Wegen dem Hunger) Lionel spricht vor sich hin, weil er ein Opfer ist und sich so vom Hunger ablenken kann. Jetzt hat er alles gelöscht weil sein Text zu scheisse war. Er hat aufgegeben, weil er so Hunger hatte. Jetzt ist er so schwach, dass er mich so böse anschaut und dass ich panische Angst habe. jetzt ist er tot. fertig.

S.H.

Sat, 5 Nov 2011 18:34:33

Hat mir gezeigt, wie ich lernen sollte. Sehr hilfreich!

Wed, 12 Oct 2011 10:54:39

Nach diesem Test bin ich eher der Handelner und Akustischer Lerntyp. In meinen eigenen Erfahrungen, kann ich mit den beiden Lerntypen zum Teil zustimmen. Ich lerne sehr gut, wenn ich nach Anweisungen Arbeiten, selbst ausprobieren darf und experimentieren kann.
Auch eine sehr gute Lernstrategie von mir ist, wenn wir das Thema in der Klasse besprechen und diskutieren, dadurch kann ich mir Sachen merken, ohne wirklich dies zu lernen. Die Informationen nochmals zu repetieren und jemanden zu erklähren, hilft mir au immer wieder.
Die beste Lernart die ich habe ist aber immer noch, das aufschreiben. Durch das Schreiben, präge ich mir die Informationen ein und kann sie immer wieder zur Hand nehmen und anschauen.

Mon, 15 Aug 2011 19:46:27

war das alles ? loooooooooooooooooooooooooooooooooool
ouh mann.
ich bin sehr entäuscht, armes deutschland.
ich persönlich empfehle, das man die deutsche sprache
zurück stufen solte zumindestens, wenn es um das wissenschaftliches arbeiten geht.>
erstmal solte es möglich sein unentliches wissen in kürzester zeit zu erlangen,in dem mann((und das ist kein scherz))wenn es um aneignung von wissen geht bücher zu verfassen,in einem deutsch oder anders ausgedrückt als babysprache darbieten solte.
klingt zwar dumm, aber das währe zumindestens ein schritt in die richtige richtung,somal es nur um die aneignung von wissen geht.
dann erst solte das logische denken mit dem was mann weiss
verknüpfen, und dann währe eine prüfung oder test sinnvoll.
dannach kann man das gelernte und wissen in ein höheres deutsch niveau überführen,und mit eigenen worten schreiben.
danach mit these und anti these usw.
das jetziege system ist doch nur ein witz.
das ist meine meinung und soll nicht als beleidigung angesehen werden.
ich wünsche allen einen guten tag :)

antwort: Auch solche Kommentare gibt es - dann doch wohl eher "Gute Nacht".

 

Sun, 14 Aug 2011 12:24:02

Hallo, der Test ist bei mir dumm gelaufen, ich habe überall 25% erreicht. Heißt das, Hopfen und Malz verloren, weil ich bei jeder Methode nur zu einem Viertel begabt bin - oder habe ich somit den Vorteil, zu allen Methoden Zugang zu haben?
Ich lerne jetzt seit 10 Tagen mit 54 Jahren für einen Fachwirt und je mehr Themen dazu kommen, umso mehr Panik bekomme ich und blockiere gerade.....
Sonst würde ich auch nicht im Internet surfen, sondern lernen!
Da ich über gewisse Lebenserfahrung mitsamt Allgemeinwissen verfüge, erschließt sich mir vieles über Logik, aber ich kann mir die vielen neuen Fachbegriffe nicht merken!!! Und ich habe für den Vollzeitunterricht nur 2,5 Monate Zeit, dazu gefühlte 10kg Bücher zum durchackern.
Mir ist grad schlecht!

Lieben verzweifelten Gruß!
U.M.-L.

antwort: Hallo U.M.-L.,

so könnte man das interpretieren, aber die Ergebnisse des Tests sollten eher als Anregung denn als wissenschaftlich fundiertes Ergebnis betrachtet werden.

Im Alter lernt man anders, daher sollte man zuerst einen Lern- und Zeitplan anlegen. Dann sich einen Überblick verschaffen: Bevor man einen längeren Text komplett liest, sollte man sich einen Überblick verschaffen, etwa indem man das Inhaltsverzeichnis, eine kurze Zusammenfassung, Kritiken, Informationen über den Autor liest. Diese Informationen helfen dem Gehirn, ein grobes Netz aufzubauen, das später mit den zentralen Informationen aus dem Text gefüllt wird. Das Gehirn verarbeitet und merkt sich nur systematische Informationen und filtert Zusammenhangloses aus, um das Gedächtnis nicht zu überlasten. Ein guter Tipp bei einem Lehrbuch ist übrigens, vor einer Gesamtlektüre den ersten und den letzten Absatz jedes Kapitels zu lesen.

Und für Fachbegriffe eignet sich die Karteikartenmethode.

http://lerntipps.lerntipp.at/56/sachtexte-lesen-und-verstehen

Vielleicht helfen auch die Tipps hier: http://studium.lerntipp.at/
http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LERNTECHNIK/

re-antwort: Hallo Herr Stangl, vielen Dank für die Tipps, die helfen mir schon weiter.
Dass man im Alter "anders" lernt ist auch beruhigend, denn weitläufig ist ja die Meinung vertreten, man könne gar nicht mehr lernen.
Wahrscheinlich ist im "Alter" das mühsam erlernte System, Wichtiges vom Unwichtigen schnellstens zu unterscheiden beim neu Lernen sozusagen Fluch und Segen zugleich.
Da ist der Papierkorb im Hirn für Spam so voll, Auslagerung in diesem geschlossenem System nicht wirklich möglich.....also einfach Deckel auflassen und nachkramen, was sich noch so alles verwerten lässt?

Das Dumme ist nur, der psychische Sondermüll wabert ungefragt gleich mit an die Oberfläche. Ich glaube, das ist gerade mein "Feind"!
Die Verknüpfungen bei Inhalten sind im Alter zu komplex.

Also tritt Lebensweisheit § 1 in Kraft: Wichtiges vom Unwichtigen trennen. ;-)

Eine Bilanz ist eine Bilanz, ist eine Bilanz!

Lieben Gruß, U.M.-L.

Tue, 15 Mar 2011 14:31:04

Diese Fragen sind sehr animierend, da man nicht das Gefühl hat, es geht ums Lernen. Ich denke, dass Schülerinnen und Schüler diesen Test lieber machen als einen "typischen" Lerrntypentest.
Werde in nächster Zeit mit meiner Klasse damit arbeiten. Danke!

Thu, 21 Oct 2010 13:12:26

Sehr Damen und Herren,
soeben habe ich den HALB-Test gemacht und bin absolut erstaunt. Inbezug auf meine Person bezogen, stimmt das Testergebnis zu 100 %! Noch genauer, ausführlicher und besser kann man mein Lernverhalten nicht darstellen. Ihre Präzision ist für mich ein absolutes Rätsel und ein grosser Trost, weil ich mich in allen Teilen wieder erkenne.
Mit herzlichem Dank verbleibe ich
mit den besten Grüssen und Wünschen
S.

Mon, 18 Oct 2010 15:04:08

Was bedeutet es für mich, wenn alle Gebiete gleich ausgeprägt sind?
Wie lerne ich jetzt am besten?
Vielen Dank für Ihre Hilfe
Mfg A.

antwort: Hallo A.
Lesen Sie bitte die Anwort auf die folgende Anfrage:

Sun, 13 Jun 2010 12:42:09

Hallo,
das ist ein interessanter Test, allerdings glaube ich nicht, dass die Auswertung stimmig ist.
Ich will das auch begründen. Für jede der Handlungen, die als Alternativen standen könnte man sich dafür entscheiden was man wahrscheinlich tun würde und alternativ was man zwar nicht so gern tun würde, aber man selbst für am zielführendesten hält damit es auf keinen Fall schief geht.
Genau bei dem Punkt hinkt dieser Test, weil er die beiden Fälle nicht getrennt werden. Ein verbesserter HALB-Test wäre also zwei Spalten und zwei Antworten, allerdings mit "das würde ich tun""das halte ich für am zielführendsten, aber würde ich nur tun wenn es unbedingt NOTWENDIG ist."
Erklärung:
Wie bei fast allen Computertests fehlt die kreative nicht genannte Alternative. Habe ich ein Navi und habe Google Earth brauche ich niemanden der mir der Weg erklärt und ich brauche auch keinen Stadtplan - stehen eh keine Hausnummern drin. Ich such mir bei Goole die Koordinaten raus und lauf los. Aus die Maus. Das Navi habe ich immer mit und ist immer ausreichend geladen. Wenn es nicht funktioniert kaufe ich einen Plan, aber nur dann und das ist bisher noch nicht passiert.
Fazit:
Viele Psychologen erforschen Dinge so wie sie in der Realität nicht wirklich passieren, aber das hat einen entscheidenen Vorteil bei der Fördermittelbewilligung und zwar das man deren schwer nachprüfbare Resultate nur mit weiterer Bewilligung von Fördermitteln widerlegen könnte, die man aber dann aus Sparsamkeitsgründen nicht bewilligt bekommt. Von der Grauzone zwischen dem vagen und gesichertertem Wissen lebt diese Branche.

u.

antwort: Hallo u.
Sie sollten dieses kleine Screening-Verfahren nicht überbewerten, und er hat auch nichts mit üblichen psychologischen Tests zu tun - lesen Sie bitte die Beweggründe für den Test
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/TEST/HALB/
und auch meine theoretischen Ausführungen zu Lerntypen im Allgemeinen:
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/TEST/HALB/theorie.shtml
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/LERNEN/Lerntypen.shtml

Wed, 10 Mar 2010 15:25:45

Ich fühle mich erwischt.
Genau meine Schwäche ist mir vor die Nase gehalten worden.
Der Test gefällt mir sehr gut. Toll gemacht!!
Liebe Grüße
A.

Mon, 21 Dec 2009 11:04:30

Hey, Leute!
Ich finde eure Website echt cool, sie ist echt eine große Hilfe für SchülerInnen. Unsere Lehrerin hat uns diese Seite vorgeschlagen und ich hab gleich mal reingeschaut. Weiter so!LG
S.E.

Sun, 15 Feb 2009 00:48:58

Habe das hier nur aus Neugierde gemacht und auch das bestätigt bekommen, was ich erwartete (recht ausgeglichen HLT, ganze 5% akustisch.) Was mich freut ist die Anregung, es doch gerade mit dem Lernstil, der einem nicht zu liegen scheint, auzuprobieren, denn ich habe vor einiger Zeit dir Erfahrung machen dürfen, dass ich zwar mehr Pausen und Wiederholungen brauche, wenn ich per Gehör lerne, es jedoch dann deutlich langsamer wieder vergesse - warum wohl ;o)
M.K.

Sat, 3 Jan 2009 16:44:45

Der Test war gut und bestätigt gefühl. aber geben Sie mir bitte einen gratis tipp wo ich anfangen kann alles an einem computer zu erfassen was sich in einem Privathaushalt an Informationen ergibt damit das Leben so schön heisst schnell und einfach. Der Computerverkäufer sagte es gäbe kein Handbuch dazu sonst müsste das Handbuch 3000 seiten haben. Es sei alles selbsterklärend. Was machen anfänger die nicht wissen was input output UBS stiks, Brenner usw. ist. Handeln wie ich. Die gefahr beim handeln das was bei neuem Kaputt gehen kann. Bücher haben zuwenig Bilder. fach chinesisch. zuwenig oder nicht zutreffende Beispiele die man so dringend im alltag benötigen möchte. Ich weiss viel und weis gar nichts. Es hört sich blöd an. Braucht man jetzt welches Programm- anwendung Exel,Access Buchhaltung und wie geht man vor. Informationen schnell und einfach vom PC. hihi z. B. Krankenkasse:direkt zahlung an Arzt. Kopie für mich. Rechnung original an KK. (Rückzahlungsforderung). Kommt von KK zurück. Kontrolle was hat KK bezahlt und was nicht. wieviel ist eigenleistung. Verrechnung mit francis. 10%Rabatt von Zahlung der Rechnung usw. Bücher bei doppelter Buchhaltung gibt es kein Kontenrahmen für den Privathaushalt. Einkäufe akkribisch gäbe viel Antworten nicht nur Ausgaben und Einnahmen auch Ernährungs und andere Anworten. Auch Spar Antworten auf bezug von Strom,Telephon usw. Wie Korrespondenz Datenerfassung Tabellen,Statistiken,usw. Schnell und Einfach liegen die Dokumente am Boden oder in Kisten oder. . . weil man an den Computer glaubt. Wie wo fängt man an und in welcher Zeit. Oder ist wieder besser mit Blatt und Bleistift!
J.S.

antwort: Ich fürchte, da reichen Tipps nicht - wie wäre es mit einem guten Steuerberater? ;-)

Wed, 12 Nov 2008 15:26:57

Euer Test ist sehr cool, weil man nur so erfahren kann, wie man richtig und sinnvoll lernt! Bis heute hat meine Mutter zum Beispiel geglaubt, dass sie ein visueller Lerntyp ist, aber in Wirklichkeit ist sie nur 8% visuell .... Danke für diesen Test!!!
Er ist echt cool!!!
Eure T.

Wed, 5 Nov 2008 16:20:16

Ich finde der Text ist sehr ausführlich und verständlich geschrieben!! Ich stimme zu das nicht jeder einen passenden Lerntypen finden kann, da Jeder anders ist.
Liebe Grüße
M.W.

Fri, 12 Sep 2008 12:08:35

Liebe Testverantwörtliche!
Ich bin enpört über die Test ergebnisse und bin der festen über Zeugung das diese kompletter Schwachsinn siind. ich bin doch kein Reiskorn das in einer Flasche von einem prähhistorischen Wal verschluckt wurde der in einem Vulkan gefangen lebt und nur alle 100 jahre rasu darf !
das ist richtig gemein. so eine unverschämtheit
Lg. TESTÈR

antwort: Was bei diesem Test so alles herauskommen kann!

Tue, 6 May 2008 14:46:01

An sich eine nette Sache, diesen Text bereitszustellen, aber wie bei so vielen psychologischen Tests sind einzelne Items tendenziell unsinnig oder unrealistisch.

So wird gefragt, ob man lieber einen Stadtplan schickt oder per E-Mail eine genaue Beschreibung schickt. Davon abgesehen, dass die Frage aus einer Prä-Google-Maps & Co-Ära stammt, geht sie offenbar davon aus, dass man ein Bild des Stadtplans nicht auch via E-Mail schicken kann.
Insofern bin ich nicht ganz schlau geworden, inwiefern der Test das Konstrukt Lerntyp (siehe TestgÜtekriterien) hinterfragen soll. Nicht dass ich das für sehr sinnvoll hielte.
Ist der Name übrigens ironisch gemeint im Sinn einer halben Sache?
Im Gegensatz zu den anderen Tests im Feld ist er wenigstens kurz (halb so lange vielleicht?) und sicher nicht schlechter.

antwort: Man sollte das "Testergebnis" ohnehin mit Vorsicht betrachten, denn im Prinzip sind die Zusammenhänge viel komplexer - kann man alles auf
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/TEST/HALB/theorie.shtml
bzw. generell zu Lerntypentests auf
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/LERNEN/LernstileTheorien.shtml
und den da verlinkten Seiten nachlesen! Auch die Informationen zum Namen des Verfahrens!

4.5.2008 16:18

Hallo,
Der Test ist einfach supii und die Tipps erst recht.
Ich hatte nämlich totale Komplxe wie ich den Stoff bis anfang Juni für die Prüfung durch machen könnte.
Ich wusste nicht weiter. Und dann zufällig bin ich auf die Seite gekommen. Und diese hat meien Fragen beantwortet.
Und ich hab keine Angst mehr und für die Prüfung werde ich gut vorbereitet sein.
Danke für die tolle Seite

18.2.2008 11:54 Uhr

Hallo,
Der Test war richtig gut für mich, damit konnte ich mich sehr zutreffend bewerten lassen und meinen Wissensstand prüfen.
Hat sehr viel Spaß gemacht !!!
Mit freundlichen Grüßen,
D. M., NÜRNBERG

12.1.2008 13:39 Uhr

teilweise ist es es sehr schwierig wenn nur eins oder gar keins auf einen zutrifft, weil man mindestens zwei antworten ankreuzen muss....vielleicht sollte man lieber mehr fragen machen, wo man sich aussuchen kann ob man ein- oder zwei antworten schreibt?

antwort: die forced-choice-methode hat seine testtheoretische begründung in einer verbreiterung der datenbasis - ausserdem sollte sich durch die zweite wahl nicht die primärpraeferenz ändern. siehe dazu auch die Theorie zum Verfahren!

12.1.2008 20:49 Uhr

Hallo,
habe soeben den HALB Test durchgeführt. Was mich nur wundert, dass im Gegensatz zu dem gezeigten Beispiel meine Kurve stake Sprünge macht, also nicht so relativ flach wie gezeigt. Welche Bedeutung hat das. Läßt das Rückschlüsse auf die Intelegenz zu?
Bin gespannt auf ihren Kommentar!
Danke

antwort: Ohne genauere Angaben kann man diese Frage nicht beantworten. Eine solche Anfrage sollte man an das afür eingerichtete Forum zum Test richten: http://arbeitsblaetter-forum.stangl-taller.at/viewforum.php?f=7 Mit Intelligenz hat der Test grundsätzlich nichts zu tun - siehe dazu Was ist Testintelligenz.

4.1.2008 13:55 Uhr

vielen dank für den test und die tipps! wirklich sehr hilfreich! =)

14.12.2007 23:32 Uhr

HANDELNDES LERNEN: Durch diese Lernstrategie hat das Lernen eine pratixche Orientierung.Mann probiert etwas zurerst aus, bevor die Risiko einzugehen.
AKUSTISCHES LERNEN: Beim akustichen Lernen sind die SchülerInnen als "normal" betrachten,weil sie die Unterrich in der Idealfall nehmen und lernen einfach durch Wortserklärungen.
LESENDES LERNEN: Es geht um die SchülerInnen, die sebst lernen können.Da nennt mann die Autodiktik.Sie sind fähig alles aus ausschriftlichenQuelle zu verstellen.
BILDLICHES LERNEN: Hier benutzt mann Bilder,Videos, Dias und Filmen als Lerntoff. Die SchülerInnen wollen die Sache konkret erlernen.

antwort: ;-)

24.10.2007 11:23 Uhr

das ergebnis stimmt fast zu 100%, allerdings ist er etwas kurz und ich frage mich ob so etwas nicht ausführlicher sein sollte

antwort: Da dieser Test nur eine Anregung darstellen soll, sich mit dem Thema "Persönliche Lernorientierung" zu beschäftigen, wurde nicht so großer Wert darauf gelegt, dass er psychometrisch ideal ist - er sollte kurz sein, damit man ihn gerne bis zum Ende ausfüllt und sich dann mit dem Ergebnis auseinandersetzt. Ein "echten" Test müsste natürlich viel umfangreicher und tiefergehend sein.

05.09.2007 19:31 Uhr

also irgendwie kann das hier alles nicht so stimmen; weil ich habe jetzt mehrere Lerntyp-test hintereinander gemacht und immer ein anderes Ergebniss herraus bekommen.

antwort: Eine gewisse Schwankung des Ergebnisses (=interindividuelle Differenzen) beim Wiederholen eines Tests ist normal, da man sich ja bei manchen Fragen nicht eindeutig entscheiden kann und daher einmal das und das andere Mal etwas anderes ankreuzt. Auch im Leben handelt man nicht immer hunderprozentig gleich. Im Großen und Ganzen sollte aber - insbesondere bei einer deutlichen Ausprägung - der selbe "Typus" herauskommen. Wenn man in allen Faktoren ziemlich durchschnittlich (nahe bei 25 Prozent) liegt, dann sind Schwankungen normal.

17.08.2007 8:59 Uhr

möchte nur sagen, dass der Test wenig aussagekräftig ist, da manchmal keiner der 4 Punkte zutraf, jedoch muss man ja immer 2 Anklicken...

War dann quasi nach Lust und Laune...

antwort: Diese Methode der "Forced Choice" wird in vielen Tests verwendet - "Forced Choice" nennt man in der Theorie generell die Vorgabe von Antworten, die die Probanden zwingen, sich zwischen vorgegebenen Alternativen eindeutig zu entscheiden - das Gegenteil ist "Free Choice". Es gibt verschiedene Gründe, diese Methode einzusetzen, in diesem Fall ist es die geringe Anzahl der Fragen bzw. die Ähnlichkeit der Situation zum realen Leben, sich für eine oder zwei Alternative entscheiden zu müssen.

15.08.07 22:19 Uhr

Ich bin auf der Suche nach neuen Erkenntnissen für eine Einführung ins Lernen mit Jugendlichen.
Fand diesen Test spannend und anregend.

Danke

31.05.07 18:05 Uhr

Ich habe folgendes Ergebnis:
handelnd 11%
akustisch 11%
lesend 37%
bildlich 42%
Ich glaube, das trifft ganz gut zu, aber ich finde die Fragen teilweise ungeeignet, wenn es um akustisches Lernen geht. Eigentlich kann ich das nämlich auch sehr gut, selbst wenn mir Lesen und Anschauen wirklich lieber sind. Vielleicht kommt dieser Widerspruch daher, dass ich mich oft etwas vor Gesprächen mit Fremden (vor allem Verkäufern) und Telefongesprächen mit jedem außerhalb meiner Familie fürchte. Die Fragen messen also auch eine ganz andere Komponente. Das ist wohl ein grundsätzliches Problem bei Tests.
M.D.

antwort: Hallo M.D.,
man muss das "Testergebnis" ohnehin mit Vorsicht betrachten, denn im Prinzip sind die Zusammenhänge viel komplexer - kannst du aber alles auf
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/TEST/HALB/theorie.shtml
bzw. generell zu Lerntypentests auf
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/LERNEN/LernstileTheorien.shtml
und den da verlinkten Seiten nachlesen!

12.05.07 19:43 Uhr

Gut der Lerntest hat bei mir keine neuen Erkenntnisse gebracht. Wusste schon vorher, dass ich der bildliche Typ bin, insofern entsteht meine Diplomarbeit als Mindmap.
Aber für den Tipp mit im Gehen Lernen bzw. sich Gedanken über Inhalte und Struktur machen bin ich dankbar.

25.01.07 8:02 Uhr

ich kann das kleine 1x1 noch immer nicht!!! habt ihr ein paar tipps dass ich es besser verstehe?

antwort: Hallo, probier einmal unsere Methode: Lerntipp "Das Kleine 1x1"

22.01.2007 8:45 Uhr

Hallo!
Mein Name ist M. P., und ich gehe derzeit in die I c HAK IM. Unsere Klasse ist im Unterricht auf diesen Lerntypentest aufmerksam geworden. Voller Freude machten wir uns über diesen Test her.
Mit positiver Überraschung. Der Test hat unsere Erwartungen weit übertroffen.
Die Egebnisse waren für alle sehr positiv!

29.11.2006 22:37 Uhr

Danke ich glaube es hat mir ein bisschen weitergeholfen, da ich nie weiss oder gewusst habe wie ich mir Wörter merken soll.Ich lerne nicht gerne lange und schon gar nicht Wörter (englisch und Französisch) ich denke ich werder jetzt einmal jemand fragen, ob man mir sie abfragt da ich sie so hören kann (habe kein Tonbandgerät).
L.J.

04.11.2006 14:43 Uhr

Liebe Damen und Herren
Ich finde diesen Test AUSGEZEICHNET!
Endlich habe ich heraus gefunden wie ich am besten und am richtigsten lernen kann.
Da ich noch 1Sek.SChülerin bin und manchmal Probleme habe kann mir dieser Test wirklich weiter helfen.
Ich hätte an sie noch eine kleine Frage :
Haben oder kennen sie auch Tests wo man seine Mathekentnisse testen kann?
Vielen Dank!
Liebe Grüsse:
Y. K.

antwort: Hallo Y. K.,
leider können wir hier nicht weiterhelfen, denn wir haben keinen solchen Test. Mathematikkenntnisse werden allerdings in fast allen Intelligenztests als wichtiger Teilbereich überprüft.

Date: 09.09.2006 22:15 Uhr

Danke für diesen Test!
Ich habe bis vor kurzem nicht gewusst, dass man beim Gehen am Besten lernt! Ich denke jetzt darüber nach beim Spazierengehen für meine nächste Arbeit zu lernen. Das Thema Abwechslung beim Lernen ist meines Erachtens auch ein sehr wichtiger Punkt.
Nochmals danke...
I.B.

Date: Tue, 4 Apr 2006 22:30:10

Auf diese Seite bin ich zufällig gestoßen. Auf diesem Wege möchte ich mich bedanken. Für mich selbst habe ich den Test nur zum Spaß gemacht. Für Schüler in meinem Umfeld kam diese Seite gerade recht, um zu erfahren - alles im grünen Bereich. Sehr gut Ihr Hinweis - versuche mal die unterschätzten Lernarten (bildhaft z.B.) Der Spaß kommt beim Wissenserwerb eben häufig zu kurz.
Die weiterführenden Links - Klasse.
Das ist ein Dankeschön auch für die Kostenfreiheit --> bedarf keiner Antwort ;-)
P. C.

Date: 10.03.2006 23:46 Uhr

Hallo Herr Stangl,

ich finde Ihre Seiten sehr, sehr nützlich und wirklich toll erarbeitet! Man muss schon ignorant sein, um nicht zu erkennen, welch liebevolle Detailarbeit, Recherche und Mühe in der Zusammenstellung dieser Seiten liegt! Auch haben Sie immer Quellen und Zitate angegeben, und betonen, dass es eben verschiedene Ansichten/Kritiken/Betrachtungweisen gibt. Daran können sich so manche Schreiberlinge ein Beispiel nehmen ! - das ist leider im Universum der Internet-Informationsfluten nicht mehr selbstverständlich und entlarvt so manche Pseudo-Wissenschaftlichkeit.
Ich selbst studiere nach einigen Jahren kaufmännischer Berufstätigkeit in meinem Heimatort München endlich Sozialpädagogik/Soziale Arbeit (aus Überzeugung :-)) in Niederbayern (einer kleinen Stadt) und gebe nebenbei Nachhilfe und Einzelunterricht. Hier sehe ich beides: Die Auswirkungen des Schulbildungssystems, aber auch die Auswirkungen von (zum Teil fatalen) familiären Schicksalen und Hintergründen auf das Lernverhalten von Kindern/Jugendlichen u. jungen Erwachsenen. Das Buch von Herrn Vester hab ich auch schon gelesen ... und habe mich auch schon gefragt, warum nicht deutlicher erklärt wird, dass kognitive Fähigkeiten bei den anderen Lerntypen ebenfalls von hoher Relevanz sind.
Ihr HALB Test hat bei mir auch gestimmt, ich wusste allerdings schon, welcher Typ ich bin (AB) mit unter 10 % handelnd :-) Ich finde, für eine Nachhilfestunde für maximal zwei Schüler in einem kleinen Nachhilfeinstitut, Ihre HALB-"Weisheiten" wunderbar nützlich als ergänzende Zusatz-Info, einfach um zu sehen, in welchen Bereichen der/die SchülerIn mehr oder weniger aufnehmen kann - wenn er es noch nicht selber herausgefunden hat. Wir haben allerdings keinen PC zur Verfügung - wäre es denn auch möglich, den Bleistift-Papier-Test machen zu können? Und die Berechnung der Rohprofilwerte (oje, deskriptive Statistik hatte ich zwar schon, aber das krieg ich nimmer hin... *g*) bzw. Auswertungsschema und Profilschema zum Eintragen ... Wo könnte ich das bekommen? Ich habe schon geschaut, ob ich die Zeitschrift "Lernende Schule" noch nachbestellen kann. Ist es dort einzusehen?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, obwohl ich mir vorstellen kann, dass Sie sehr beschäftigt sind...
Beste Grüße und weiterhin viel Erfolg
D. S., derzeit in L.

antwort: Es gibt den Test vom Formatwerk als P&P-Version im Rahmen eines bunten Werbefolders, bei dem auch eine Interpretation dabei ist. Wir denken, dass sie Ihnen gerne einige überlassen:

Format Werk Gesellschaft m.b.H.
Wallackstraße 3
A-4623 Gunskirchen
Österreich

Probieren sie es übers Net:
http://www.formatwerk.at/

Date: Thu, 9 Feb 2006 16:16:39

Ein interessantes Tool. Gibt es einen Zusammenhang mit dem Kolb Lerntypentest?
mfg
Josef E.

antwort: Nein, das ist eigentlich ein völlig anderes Konzept, siehe dazu die Theorie zum HALB-Test, wobei das Kolbsche Modell sich leider wenig als Anregung für eine Diskussion eignet - das ziemlich wackelige Konzept des HALB-Tests erweist sich für diesen Zweck als günstiger, da es für jeden Laien leicht nachvollziehbar ist - außerdem ist es ja die HALBE Wahrheit ;-)

Date: Thu, 9 Feb 2006 11:17:34 (2 anonyme Mails kurz hintereinander)

Dieser Halb Test ist der totale schwachsinn, da jeder seine eigene Methode hat. Die kann aus allen drei Bereichen sein. Also ich finde diesen Test unötig. nachher MANIPULIERT es noch jemanden und der kommt nachher garnicht mehr klar. Der wird vielleicht noch schlechter als er noch war.

ich finde das es total sinnlos ist denn man kann nie sagen was man für ein Lerntyp ist und man sollte sich da auch nicht festlegen. Ich muss sagen ihr macht damit die Leute total wirre und bringt sie durch einander. Ich bin der meinung das jeder so lernen sollte wie er es möchte denn manche hören beim lernen auch gerne musik oder schauen dabei Fehrnsehn also lasst sie so lernen wie sie es wollen und macht sie nicht verrückt.

Date: Fri, 27 Jan 2006 15:17:34

Was heißt Halb-Test?
Danke für die große Hilfe und Tipps.
hochachtungs L. G.

antwort: Der ironisierende Titel des Verfahrens - der sich auch aus den Anfangsbuchstaben der vier erfassten Merkmale zusammensetzt - soll darauf hinweisen, dass es sich bei der Lerntypentheorie höchstens um die halbe Wahrheit handelt (vgl. dazu die Theorie zum HALB-Test).

Mon, 28 Nov 2005 10:26:56

Dieser Test sagt nichts über meinen Lerntypen aus, da man den Test manipulieren kann. lachhaft!

antwort: Mann kann jeden Test manipulieren, denn jeder Test setzt mehr oder minder voraus, dass der Getestete etwas über sich erfahren möchte und daher "ehrlich" zu Werke geht. Es ist eine irrige Ansicht, dass Tests durch Täuschung oder Ähnliches versuchen, etwas aus den ProbandInnen herauszuholen. Siehe zur Funktion von Tests http://www.stangl-taller.at/TESTEXPERIMENT/dertest.html
Speziell zum HALB-Testiehe die Ausführungen zur Theorie und der Idee des HALB-tests. zur Einordnung siehe auch die Ergebnisse.

Wed, 2 Nov 2005 10:02:34

Hallo, obwohl mir bescheinigt wird, dass ich ein überwiegend bildlich lernender Mensch bin, verstehe ich die Grafik zur Stichprobenauswertung nicht. Es fehlt die Erkläung anhand eines Beispiels, um den Umgang mit der Grafik zu verdeutlichen.

antwort: Du findest jetzt beim Test das Beispiel einer Auswertung und wie du dein Testergebnis interpretieren kannst. Zusätzlich haben wir eine Seite eingerichtet, von der du diese Vergleichsgrafik ausdrucken kannst.

Tue, 25 Oct 2005 09:11:11 Dieser Test gibt im Grunde genommen nur an, was offensichtlich ist. Von 20 Teilnehmern dieser Klasse, hatte kein einziger ein eindeutiges Ergebnis.
P.S.: Ich würde mich sehr über einen Besuch freuen, indem sie mich aufklären könnten über dieses spannende Thema.
Mit freundlichen Grüßen N. K. (16)

antwort: sie und ihre schülerInnen sollten diesen test nicht zu ernst nehmen - dafuer ist das konzept zu schwach. der test ist nur als ein einstieg in diese thematik sinnvoll. siehe dazu
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/TEST/HALB/theorie.shtml
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/PUBLIKATIONEN/Lernstile.shtml
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/LERNEN/LernstileTheorien.shtml

Tue, 30 Sept 2005 11:11:11

hey du bloeds chind, nur waege dir muemmer so en scheiss tescht mache...wie chan mer nur uf so e bloedi Erfindig cho? schaemsch di eigentli noed? so jetzt simmer eusi wuet los worde, es gat eus scho einiges beser.... no es schoens taegli

Tue, 30 Sept 2005 11:11:17

cool âber i schaffe glich wiiter so wie bisher!!!!

Thu, 7 Jul 2005 11:35:27

da ich als "Lerntechnikspezialist" schon einige Test absolviert habe, kann ich feststellen, dass das Ergebnis einigermassen den früheren Test entspricht Ich finde dieses Angebot hilfreich, hervorragend, für Schülerinnen und Schüler wie auch für Lehrkräfte.
Duri M.

Sat, 18 Jun 2005 08:59:37

scheinbar periphäre fragen- sicherlich zutreffende antworten. ich bin positiv überrascht! schön, dass es solche möglichkeiten online (bzw. überhaupt) gibt, denn das ignorante augenverschliessen zahlreicher lehrender bezüglich spontanerer Lehrmetoden, die auch mal ein breiteres spektrum der betrachtungsweisen von themenkomplexen abdecken, macht mich einfach nur sauer.
vielen dank! und: bitte weiter so! denn das macht mut! =0) Herzlichen Gruß, eine grade schwer am lernende heidelberger studentin

Tue, 14 Jun 2005 22:42:28

Ich kapiere die Tabelle nicht, was bedeuten die Zahlen an der Seite?

antwort: Die schwarzen Zahlen am Rand sind die Testergebnisse, die jemand erreichen kann. Wenn Du z.B. im Bereich Handelndes Lernen den Wert 30 erreicht hast, dann siehst Du auf der H-Linie, dass etwa 70 Prozent der Menschen einen niedrigeren Wert als Du erreicht haben.

Thu, 17 May 2005 9:04:70

Wir von der Schule mussten diesen "test" 3mal machen, damit wenn wir uns einmal vertippen trotzdem eine Richtige auskunft haben, bei mir ist jedes mal ein ganz verschiedenes ERgebnis rausgekommen
Beispiel lesendes lernen
1. 30 %
2. 5%
3. 70%
meine lehrerin meinte, ich sollte ihn nochmal machen, da kam dann
4. 55% raus
was ist jetzt richtig???
P.S. so wars bei allen!!!

antwort: wenn vor dem test die seite neu geladen wurde und die identischen kaestchen angekreuzt wurden, dann kommt definitiv das selbe ergebnis heraus.

Sun, 27 Mar 2005 18:29:41

Leider habe ich die Graphik am Ende nicht verstanden! Schade!

antwort: leider hast du keine mail-adresse angegeben und auch nicht genauer gesagt, was dir an der grafik am ende nicht klar war - wir nehmen an, du meinst den dort vorgenommenen vergleich mit anderen. vielleicht liest du auch die theorie zum test genau durch!

Mon, 21 Mar 2005 09:12:13

Ich finde solche Lerntest gut, deswegen möchte ich sie hierfür loben! Man kann so mehr über sich selber erfahren.

Wed, 2 Mar 2005 00:18:22

Ich wollte mich nur bedanken für diesen kleinen Test,weil ich jetzt ein Einblick darüber habe wie ich noch lernen kann und was ich ungefähr für ein Typ bin. Ich finde ihn sehr informativ. Danke.

Mon, 10 Jan 2005 12:35:35

Ich find's toll, dass es einen solchen Test gibt. Schade, dass ich diesen nicht schon viel früher gefunden habe ...

Sun, 2 Jan 2005 19:21:35

Hallo,
ich fand den Test und die Ergebnisse wirklich interessant! Mich würde allerdings auch interessieren, ob es neben den geschlechtspezifischen Unterschieden irgendwelche Unterschiede zwischen Österreichern, Deutschen, Schweizern oder anderen Nationalitäten gibt!
Würde mich über eine Antwort freuen!
Vielen Dank!
MfG,
Isabella L.

antwort: das wurde zu beginn des tests an etwa 1500 personen ueberprueft, aber es fanden sich keine signifikanten laenderdifferenzen - daher wurde diese frage auch nicht weiter verfolgt. offensichtlich ist der kulturkreis fuer die durchschnittswerte ausschlaggebend - leider sind die daten aus der spanischen version noch zu wenig umfangreich, um hier sinnvolle statistische vergleiche anstellen zu können.

Sun, 12 Dec 2004 19:04:40

tolle idee, aber einige beispiele sind unpassend gewählt für einen solchen test. wenn man einer freundin erzählt was man unternehmen kann ist das doch kein lernen.

antwort: es geht auch nicht allein ums lernen, sondern auch, welche sinnesqualitäten man am liebsten selber verwendet. das testergebnis ist eine mischung aus bevorzugtem geben und nehmen … beides hängt normalerweise miteinander zusammen.

Sun, 12 Dec 2004 13:02:03

Korrigiert doch bitte mal den Fehler auf der Seite "Meín Testergebnis"!!! Ich würde nämlich gerne wissen was für ein Typ ich bin. Danke!

antwort: solche oder ähnliche anfragen kommen häufig - leider fast immer ohne angabe einer mail-adresse, sodass keine antwort möglich ist. dabei wäre es wichtig zu wissen, mit welchem browser und welchem betriebssystem jemand den test macht - hier gibt es ein paar "kritische" kombinationen, bei welchen der test nicht möglich ist (meist einige ältere versionen).
fast immer hat es damit zu tun, dass in den browsern offensichtlich javascript nicht aktiviert ist - siehe dazu Wie aktiviere ich Javascript? oft sind auch firewalls schuld, hinter denen manche sich verschanzen. oft auch der provider, der bestimmte funktionen der von ihm verteilten browser deaktiviert.

Thu, 18 Nov 2004 20:04:13

ich wollte mich bedanken dass es so was im net gibt! ich hoffe der test hat mir geholfen dass ich wenn ich die anweisungen befolge es mir dann leichter fällt zu lernen.und ich mir dann die dinge die ich lerne länger im kopf behalte weil ich bekomme immer ein black out vor tests oder auch bestimmt vor den bevorstehenden prüfungen.
vielen dank macht weiter so!!
von sarah

Mon, 8 Nov 2004 15:13:46

JO, ich bin in der Schule und wurde zu diesem Test gezwungen, also Bitte nicht richtig ernst nehmen, ich möchte mich auch entschuldigen das des so is.
xD ^^" ^_^ O.ö :) :( =P =D :D *_* :O
Miristlangweilig@web.de

antwort: das tut uns aber leid - wir sollten mit der lehrerin oder dem lehrer wohl ein ernstes wort reden, damit sie euch nicht zu solchen tests zwingen … ;-) wir streichen dich natürlich sofort aus der datenbank!
BTW: wir erhielten ziemlich zur gleiche zeit auch eine mail von Santa Claus@gmx.com:" I don't like it. It's boring." da hast du offensichtlich einen leidensgenossen …

Sat, 06 Nov 2004 13:48:53

Ein schöner Test, der allerdings nur zur ersten Orientierung dienen kann. Leider muß man immer zwei Antworten ankreuzen, was zu einer Verfälschung des Ergebnisses meines Lerntyps führt. Bei manchen Fragen traf nur eine Möglichkeit zu.

antwort: die forced-choice-methode hat seine testtheoretische begruendung in einer verbreiterung der datenbasis - ausserdem sollte sich durch die zweite wahl nicht die primaerpraeferenz aendern. siehe dazu auch die Theorie zum Verfahren!

Tue, 5 Oct 2004 13:31:44

Hallo zusammen,
ich finde es toll, dass es solche Angebote wie eure Webseite gibt. Ich hoffe es wird Menschen helfen, das selbsregulierte Lernen zu erlernen. Macht weiter so. Und ich hoffe, dass ihr nicht eines Tages auf die Idee kommen werdet für euer Angebot einmal Geld zu verlangen. Denn nur so steht jedem wirklich gute Bildung zur Verfügung (natürlich abgesehen von den Internetkosten ;) ).
Vielen Dank.
Gruß
Andreas

Sat, 2 Oct 2004 00:52:20

Lieber Benjamin, lieber Werner,
zufällig bin ich auf euren Test gestoßen. Eigentlich müsste ich schon gestern meine Hausarbeit zum Thema "Bildung und Emotionalität in der Erwachsenenbildung" abgegeben haben. Sie ist fast fertig, aber ebend nur fast. Natürlich habe ich gaaanz viel gelesen, und auch schon aufgeschrieben über individuelle Lernstile, Cognitive Controls etc.... Bei meinen Recherchen bin ich auch mehrfach auf Stangls Seiten gelommen. Super, hochinteressant, überaus nützlich und informativ, zudem noch außerordentlich professionell!
Naja, und jetzt, zu später Stunde habe ich mich - als ich den Test gesehen habe - gefragt, was bin denn ich eigentlich für eine und nun isses raus!
Also, ich finde den Test cool und es hat mir Spaß gemacht.
Grüße
Ruth

Sat, 4 Sep 2004 10:02:19

Der Test ist zweifelsohne eine gute Einrichtung aber die "parallel"-Bemerkung ganz am Ende ist ein bißchen überkandidelt, wie ich finde.

antwort: Da dieses Wort im Test zweimal in falscher Schreibweise vorkommt ("Du bist nicht ganz sicher, ob man das Wort "parallel", "paralell oder "parallell" schreibt …"), ist das bloss ein Versuch, für weniger geübte SchreiberInnen (der Test wurde ursprünglich für SchülerInnen entwickelt!) die richtige Schreibweise sicher zu stellen.

Mon, 26 Jul 2004 17:01:22

Servus,
Das mit diesem HALB test ist ja ne prima Erfindung aber leider blicke ich bei eurem Digramm überhaupt nicht durch. Vielleicht könntet ihr mir das noch genau erklären, denn ich beginne ab 01.08. eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann bei der REWE Handelsgruppe und uns wurde geschrieben, dass wir auf eurer seite diesen test ausfüllen sollen und ihn zu unserem einführungsseminar mitbringen sollen.

antwort: Das ist auf der Interpretationsseite unter dem Punkt "Vergleich mit anderen" genau beschrieben.

Mon, 14 Jun 2004 20:29:02

Hm ... ich lerne also gut, wenn ich was praktisches mache, aber auch, wenn ich nur passiv zuhöre. Dann bin ich ja für alles gut geeignet! Allerdings hab ich noch nie erlebt, dass mir bei einem praktischen Experiment ein Licht aufgegangen ist. Lesendes Lernen kann ich also nicht so gut. Dann sollte ich aufhören, mir vor jeder Arbeit nochmal alles aufzuschreiben. Bin bisher eigentlich immer damit gut gefahren. Toller Test!

antwort: wenn du mit einer methode bisher gut gefahren bist, gibt es keinen grund, diese wegen des testergebnisses aufzugeben oder zu ändern. der test kann die nur im fall, dass du probleme hast, einen tipp in eine bestimmte richtung geben. lies dir vielleicht durch, was in den theoretischen Ausführungen zum Test steht.

Wed, 28 Apr 2004 13:15:58

Wer hat diesen Test herausgegeben???

antwort: der test wurde in einer ersten fassung im rahmen von "Benjamins & Werners Lerntipps" entwickelt und nach einer teststatistischen überprüfung in einer leicht modifizierten version in die arbeitsblaetter integriert.

Tue, 20 Apr 2004 16:35:27

Ich möchte mich für diesen Test und die Auswertung bedanken. Es war mir auch ein Vergnügen, den theoretischen Hinweisen zu folgen. In meinen Bildungsveranstaltungen in der Erwachsenenbildung (mit Lehrenden und mit pädagogisch Verantwortlichen) darf ich auf diese website hinweisen.
Mit freundlichen Grüßen
Anneliese Heilinger
Verband Österreichischer Volkshochschulen, 1020 Wien 

Thu, 1 Apr 2004 11:37:33

Ich habe den Test gemacht und erstaunliche Sachen erfahren. Die Lertipps haben mir für mein Studium wirklich weitergeholfen. Endlich brauche ich nicht mehr tagelang, um Bücher durchzuarbeiten. :-)

Sat, 28 Feb 2004 20:42:14

Sehr geehrtes Team!
Danke, dass ihr per Internet einem die Möglichkeit bietet, seinen Lerntyp herauszufinden. Ich persönlich empfinde diesen Test als sehr ansprechend und aussagekräftig, zumal die Lerntypen am Schluss erklärt werden. Gerne werde ich diese Internetseite an meine SchülerInnen weiter empfehlen.

Sat, 7 Feb 2004 15:20:29

Das war eine interessante Erfahrung. Ich hoffe ich werde jetzt leichter lernen, wobei ich nie Schwierigkeiten dabei hatte.

Mon, 19 Jan 2004 14:01:13

Bei Frage 3 ist Antwort 3 (Reise) unlogisch, sie passt nicht zur Frage. Fehler?

antwort: da projektwochen häufig mit reisen verbunden sind, wurde das in der aufgabenstellung nicht explizit betont. die testkennwerte (u.a. die korrelation des items mit der gesamtskala von r=0.17) verweisen darauf, dass es die userInnen auch in diesem sinn verstanden haben. wir werden aber bei einer revision der items demnächst einige kleinere korrekturen vornehmen und den begriff "reise" auch in der aufgabenstellung anführen.

14.01.2004 9:03 Uhr

ich finde es sehr interessant dinge über über mich selbst zu erfahren. trotzdem bin ich solchen tests gegenüber immer ein bisschen skeptisch da ich nicht weiss aus was genau diese ergebnisse resultieren. auf grund dessen wäre es sehr nett wenn sie mir eine etwas detaillierte erklärungen schicken würden!

antwort: siehe dazu die ausführungen zur Theorie und der Idee des HALB-tests. zur einordnung siehe auch die Ergebnisse.

Sun, 11 Jan 2004 15:25:47

hallo!
ich finde euren test sehr gut. leider bin ich nur zufällig draufgestoßen. werde ihn mal an lehrer und schüler weiter empfehlen.
grüße,
t.meier.

Mon, 29 Dec 2003 09:42:44

Lieber Hr. Stangl!
Ich bin sehr begeistert von Ihren Tests. Erstens machten diese schon beim Ausfüllen Spaß (da man sich in Situationen hineindenken muss) und zweitens treffen die Ergebnisse genau zu. Gibt es von Ihren Tests bereits ein Buch oder andere Internetseiten?
Vielen Dank,
Birgit S.

antwort: es freut mich, dass der test gefallen hat. dazu gibt es kein buch - und es wird dazu auch keines geben - aber zu den grundlagen, die vieles relativieren, findet sich einiges unter Theorie bzw allgemein zum thema Lerntypen, zum praktischen lernen unter Lerntechnik oder gleich unter Lerntipps.

Sat, 27 Dec 2003 16:23:50

Super, dass ihr so einen Test habt! Vielleicht hilft mir mein Ergebnis nun beim Lernen von meinem Referat weiter!
Danke, Beatrice

Sat, 20 Dec 2003 15:14:24

Das Ergebnis ist bei mir schon ganz richtig, denn ich habe in der vergangenen zeit bemerkt, dass ich nicht mehr so viel in der Schule zuhöre, dann lerne ich vor den Arbeiten zuhause, indem ich in Büchern lese, aber ich habe keine so gute Noten mehr. Also müsste ich wieder besser zuhören/aufpassen, oder?

antwort: es ist gut, dass du dich selber beim lernen beobachtest. dein schluss wird richtig sein - vielleicht solltest du beides tun - zuhoeren UND lesen! vielleicht passt dazu aber auch ganz gut der Lerntipp K'ung-fu-tzus coole Typen

Thu, 4 Dec 2003 22:33:05

hallo leute!
tolle Seite - ich finde der test könnte länger sein - ideal wäre vielleicht eine lange und eine kurze version
mfg uwe

antwort: normalerweise hast du recht, denn in der testpsychologie gilt die regel, dass längere tests besser bzw. genauer messen - allerdings ist das konzept theoretisch nicht so elaboriert und relevant, dass sich eine verlaengerung auszahlt.

Mon, 1 Dec 2003 14:04:48

Was heißt das, wenn bei mir 5%, 30%, 30%, 35% herauskommt. Ist das gut, weil 3 wichtige Lernarten gleichmäßig verteilt sind, oder ist das schlecht, weil keine wirklich gut ausgeprägt ist?? War in der Schule eher langsamer. Herzliche Grüße Angelika

antwort: da gibts kein gut oder schlecht, denn menschen sind nun einmal verschieden. dein testergebnis heisst ja nur, dass dir anschauliche dinge in buechern mehr liegen als das selber tun - waere uebrigens der ideale typ fuer die schule. lies dazu vielleicht Der HALB-Test - Ergebnisse

Wed, 26 Nov 2003 16:08:01

Der Test war nett, aber leider habe ich kein Ergebnis erfahren , auf dieser Website mit der Überschrift "Die Beschreibung der vier Lerntypen und dein Ergebnis" konnte ich jedenfalls nicht finden.

antwort: das hat damit zu tun, dass in deinem browser offensichtlich javascript nicht aktiviert ist - siehe dazu Wie aktiviere ich Javascript?

Sun, 23 Nov 2003 22:03:56

Hallo, ich bedanke mich erst mal bei euch für den Test. Er hat mich in meiner Beobachtung bestätigt, dass ich mit allen Sinneskanälen lernen kann. für mich bestand nur die Schwierigkeit darin, den Sinn richtig anzusprechen. Ich hoffe, das mir eure Tips daei behilflich sind. Schönen Dank.


Dank

Ich danke den KollegInnen Claudia Stangl-Taller, Christian Bergmann (PPP der Johannes Kepler Universität Linz) und Albert Köllner (VIBE!AT - Verein für Internet-Benutzer Österreichs http://www.vibe.at/) für Hinweise und Korrekturen zu dieser site.


Testbeschreibung - Test - Theorie - Literatur -  Ergebnisse - Ergebnisse 2003 - Testforum

 



inhalt :::: kontakt :::: impressum :::: copyright :::: zitieren
navigation: