[werner.stangl]s arbeitsblätter 

Fragen und Probleme in Gruppen - Phasen der Gruppenentwicklung

Anfangssituationen

Während eines Studiums ist man als Student und Lehrveranstaltungsleiter mit formellen und informellen Gruppen von Personen konfrontiert. Dabei treten in Anfangssituationen von solchen Gruppen (z.B. Arbeits- und Lerngruppen, Vorlesungen und Seminaren, Heim- und Freizeitgruppen, Universität oder Institut) häufig Fragen und Probleme auf, die sowohl den Gruppenmitgliedern als auch dem Leiter nur selten bewußt und bekannt sind, vielmehr "schweben" sie irgendwie im Raum und beeinflussen die Arbeitsatmosphäre.

Solche Probleme stören in der Regel, besonders dann, wenn sie nicht ausgesprochen werden und latent weiterbestehen. Meist fragt man sich nur ratlos, warum klappt es heute eigentlich nicht so, wie man sich das vorgestellt hat. Warum ist heute nichts weitergegangen? Warum habe ich nichts gelernt? Häufig wird dann die Schuld der Gruppe als solcher gegeben, wobei sich das in der Folge darin äußert, daß man sich innerlich und äußerlich zurückzieht und die Arbeit in einer Gruppe ablehnt.

Einige dieser Probleme finden sich fast in allen Gruppen. Ihre Kenntnis und die bewußte aktive Auseinandersetzung damit ermöglicht - wenn schon nicht immer eine endgültige Lösung - so doch eine gewisse Erleichterung und Einsicht bei den Teilnehmern.

Die wichtigsten dieser Fragen und Probleme sind:

In der Regel sind viele dieser Fragen "tabu", d.h., man spricht über sie nicht. Es hat sich allerdings gezeigt, daß die Auseinandersetzung mit diesen vorwiegend persönlichen und sozialen Problemen die Voraussetzung dafür sind, daß in einer Gruppe überhaupt inhaltlich gearbeitet werden kann.

Siehe auch: Was ist eine Gruppe?

Arbeitsaufgabe:

Versuchen Sie einmal, eine solche konkrete "Anfangssituation" anhand der oben angeführten Fragen zu untersuchen. Thematisieren Sie das für Sie wichtigste Problem in der Gruppe. Glauben Sie nicht, daß das keinen anderen interessiert. Sie werden sehen, daß diese Probleme auch für viele andere akut sind. Versuchen Sie, gemeinsam mit den Gruppenmitgliedern eine Lösung zu finden.

Quellen & Literatur

http://www.schulleitung.de/sl/konflikte/i630.htm (02-01-21)

Paß, Paul F. & Baumann, Heinz (o.J.). Psychosoziale Kompetenz. Kommunikation in/mit Gruppen. EDITION@INTER-UNI.NET



inhalt :::: nachricht :::: news :::: impressum :::: datenschutz :::: autor :::: copyright :::: zitieren ::::


navigation:

 

 

Kontakt