[werner.stangl]s arbeitsblätter tests

Situativer Interessen Test (SIT V 3.0; 2006/07)

Profile von Berufsgruppen mit "Sozialer" Orientierung

"Soziale" (S) Typen bevorzugen Tätigkeiten, bei denen sie sich mit anderen in Form von Unterricht, Lehren, Ausbilden, Versorgen oder Pflegen befassen können. Ihre Stärken liegen im Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen. Insbesondere im sozialen und erzieherischen Bereich verfügt er über spezielle Fähigkeiten. Da er andererseits wenig technische und wissenschaftliche Befähigungen besitzt, lehnt er den Umgang mit Werkzeugen oder systematisch geordnete Tätigkeiten ab. Gerade ethische und soziale Werte besitzen einen hohen Stellenwert für ihn. Der Berufsberater kann in einem Gespräch mit dem sozialen Typ auf große Mithilfe des Klienten rechnen; jedoch neigt der genannte Typ dazu, in der Beratung zu große Aktivität zu zeigen. Der Beruf der Krankenschwester oder des Barkeepers und auch therapeutische Berufe sind als für diesen Typus möglich zu identifizieren.

GrundschullehrerInnen und LehrerInnen, die Sprachen unterrichten, findet man hier, aber auch viele helfende Berufe im Krankenhaus (Hebamme, alle Arten von Schwestern), zahlreiche DienstleisterInnen wie FriseurInnen, ZahnarzthelferInnen, SozialarbeiterInnen und Streeworker zählen ebenfalls zu den S-Berufen.

[Zurück zum Testergebnis]


Andere Berufliche Orientierungen:
Realistisch - Intellektuell - Künstlerisch - Sozial - Unternehmerisch -Konventionell


Theorie - Testforum - comments



inhalt :::: kontakt :::: impressum :::: copyright :::: zitieren
navigation: